FassadenScheidestrasse.jpg

Im Jahr 1887 wurde der erste Bürgerverein in Kleefeld gegründet. 2001 ist erneut ein Bürgerverein Kleefeld im Vereinsregister eingetragen worden, der sich 2006 eine neue Satzung gegeben hat.

In der Satzung sind seine Ziele wie folgt beschrieben:

„Der Vereinszweck besteht in der Förderung kultureller Aktivitäten und Angebote im Stadtteil Kleefeld, der Förderung des Sports, der Bildung und Erziehung, der Kinder- und Jugendarbeit, sowie der Stadtteilkulturarbeit und der Integration der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen im Stadtteil im Sinne der Völkerverständigung.“

Der Bürgerverein Kleefeld e.V. ist überparteilich und offen für Menschen jeder Religion und Herkunft. Er möchte Anlässe zur Begegnung schaffen und Menschen zusammen bringen und  Kräfte zum Wohle des Stadtteils bündeln.

 2018 wird der Bürgerverein Träger des Stadtteilkulturtreffs im ehem. Gemeindehaus in der Hölderlinstraße 1. Das Haus wird Kleefelder Vereinen, Initiativen und Bürgern für ihre Angebote offen stehen. 

Für sein Engagement im Stadtteil wurde der Bürgerverein vom Bezirksrat Buchholz - Kleefeld mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet.

 Was hat der Bürgerverein Kleefeld e.V. in den letzten Jahren geleistet?

  • Aufstellung des Öffentlichen Bücherschranks in der Ebellstraße
  • Wiederaufbau der Bockwindmühle im Herrmann-Löns-Park

  • Initiative zur Sanierung der Scheidestraße mit den Kleefelder Kaufleuten

  • Durchführung von Kulturveranstaltungen, z.B.

    – Kleefelder Musikfestival 30625MUSIK
    – Kleefelder Kunstausstellung 30625KUNST
    – Monatliches Stadtteilkino „Kleefelder Lichtspiele“
    – Monatliche Konzerte „Kleefeld.Kultur“

  • Gesprächs- und Diskussionsveranstaltungen "Kleefelder Gespräche“,  insbesondere zu
    Themen der Stadtteilentwicklung.

     • Einrichtung einer Modelleisenbahn AG mit eigener Werkstatt

     • Organisation des „Lebendigen Adventskalenders“

      • Organisation von Straßenfesten und Modelleisenbahnausstellungen etc.

 


Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand und beschließt Satzungsänderung

 

Die Mitgliederversammlung hat am 30. März 2017 einen neuen Vorstand für den Bürgerverein Kleefeld e.V. gewählt. Es wurde seitens der Mitglieder keine geheime Abstimmung gewünscht, daher erfolgte die Wahl per  Handzeichen. Folgende Mitglieder werden jeweils mit einer Enthaltung zum Vorstand gewählt:

Vorsitzender            Rainer Voltmer
Vorsitzender            Wolfgang Kartscher
Kassenwart              Wolfgang Fernekohl
Organisator              Petra Pilger
Schriftführer            Georg Blosat

Weiterhin wurde Michael Polzin-Baumstark von der Mitgliederversammlung als Projektleiter für die Modelleisenbahn AG. ohne Gegenstimme / Enthaltung bestätigt. Für das Projekt „Kleefelder Lichtspiele“ wird die Projektleitung von Wolfgang Kartscher wahrgenommen.

Ohne Gegenstimme / Enthaltung wurden weiterhin als als Kassenprüfer(in) gewählt:

Michael Ruminski
Burckhardt Timm
Marion Voltmer

Im nächsten Jahr wird der Bürgerverein zusätzliche Verantwortung als Träger des geplanten Kulturttreffs in der Hölderlonstraße 1 übernehmen.
Auf Anregung des Vorstands wurde daher eine Änderung zw. Ergänzung der Satzung beschlossen. Die aktuelle Satzung des Bürgervereins schließt die Trägerschaft eines Stadtteilkulturtreffs zwar nicht aus. Dennoch möchte der Vorstand dieses auf Dauer angelegte Engagement in der Satzung verankern. Dies soll durch Ergänzung an drei Stellen erfolgen.

 Die Mitglieder haben mit der Einladung den Entwurf der ergänzten Satzung erhalten. Nach kurzer Diskussion werden folgende Ergänzungen einstimmig von der Mitgliederversammlung beschlossen:

 3 Verwirklichung des Vereinszwecks
ergänzt wird: e) Trägerschaft eines Bürger- und Kulturtreffs.

 5 Mitgliedsbeiträge
Ergänzt wird:  (2) Für Körperschaften können gesonderte Mitgliedsbeiträge erhoben werden.

 9 Vorstand
Ergänzt wird: 8) Der Vorstand kann Mitarbeiter einstellen und Ihnen Aufgabenübertragen. Dies betrifft insbesondere:

  1. a) Entwicklung, Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen;
  2. b) Mitwirkung in Projekten;
  3. c) Verwaltungsaufgaben.

Stadtteilkulturtreff, Bürgerhaus, Kulturtreff – Wie soll das ehemalige Gemeindehaus ab dem nächsten Jahr genannt werden? Der Vorstand bittet alle Mitglieder um Vorschläge. Alle Bürgerinnen und Bürger aus Kleefeld sind gleichermaßen um Vorschläge gebeten.

 

Bürgerverein Kleefeld e.V.

Senator-Bauer-Str. 41

30625 Hannover

info@30625bvk.de